7. Februar 2004 – 6. März 2004

Jugendensemble II

Break - Pausenhofgeschichten

Regie: Margit Weihe



Der Schulhof – mal Bühne der Selbstinszenierung, mal Ort für Klatsch und Tratsch, mal Zufluchtsort und Tanztheater. Er ist eine Realität ohne Ausweg, aber vor allem ein Ort, der Schule zur Nebensache macht.
 Eine Flucht in die Scheinwelt, wo andere Gesetze und Regeln gelten. Kummer, Glück und Liebe – die Welt der Möglichkeiten inszeniert sich selbst. Markenwelt und Liebeskummer gewinnen locker gegen Leistungsanspruch und Lehrerwünsche.
“Give me a break” – das Leben fängt doch gerade erst an.

“Break-Pausenhofgeschichten” – das sind Szenen, Episoden, Begegnungen auf dem Pausenhof von Lulu, Emily, Tom, Alfred und all den anderen.
 Geschichten vom Verliebtsein, vom Klein-Sein, vom Groß-Schein, von Cliquen und Zicken, Kummer + Scherz, kurz: von der Schwierigkeit, erwachsen zu werden.

“Break” ist das erste Projekt des Jugendensembles II, das seit Februar 2003 besteht.
 Die 15 Jugendlichen spielen ihre eigene Erfahrenswelt; bewusst haben wir auf “Theatralisch-Künstliches” verzichtet.
 Let’s have a break – im doppelten Sinn!

Pausenhofgedanken

Wer bin ich eigentlich und was mach ich hier auf dieser Welt? In letzter Zeit hab ich so das Gefühl, als ob alles um mich herum anfängt, mich zu erdrücken. Ich komm mir vor wie ein totaler Versager, alles geht schief – nix läuft mehr so, wie ich es will. Ich schaff es nicht mal mehr, mich für eine halbe Stunde auf eine Sache zu konzentrieren. Von Schulaufgaben ganz zu schweigen…. Alle haben was gegen mich – ich spüre das. Und meine Eltern? An allem, was ich sage und tue, haben sie etwas auszusetzen. Warum nur? Manchmal wäre ich am liebsten wieder ein kleines Mädchen – dann müsste ich mir nicht über gestern und morgen Gedanken machen, sondern könnte einfach so in den Tag hinein leben. Das wäre schön. Was ist los mit mir? Ich weiß es nicht! Ich weiß es einfach nicht.
Alexandra Wieneke

Ich bin geboren, um jemand anderes zu sein als diejenige, die ihr zu sehen glaubt. Vielleicht zerplatzt meine Schale eines Tages und ein schöner Schmetterling fliegt heraus.
Bis dahin …


Auf der Bühne

Felicitas     Alexandra Wieneke
Tom     Fedor Stetter
Benjamin     Jonas Al-Sayyed
Alfred     Manuel Tiede
Ingo     Fabian Bormann
Cora     Katja Wehrend
Lulu     Danja Burchard
Steffie     Florentine Weihe
Marie     Sophia Karimi
Trampala     Patricia Duff
Fay     Mareen Mikat
Eddy     Artem Shumatkov
Hanna     Imke Deckert
Emily     Eva-Lotte Neuhaus
Luisa     Lara Hansen


Hinter der Bühne

Licht     Matthias Riske
Ausstattung     theater im e.novum, Ensemble
Plakat     Linie 1
Fotos     t&w, M. Weihe

Regie und Gesamtleitung     Margit Weihe


Wir danken der Schule Marienau, Sebastian Fricke, Elvira Oskierski, Axel Franck und Ulf Manú.



Eine Produktion des theater im e.novum e.V.

zum Pressespiegel bitte hier entlang