13. März 2004 - 30. April 2004

Die Toscana - Therapie
von Robert Gernhardt


Regie: Thomas Ney


„Die Toscana-Therapie“ ist bereits unsere 10. hauseigene Produktion, und das Ensemble mit kleinerer Besetzung hat sich diesmal an Robert Gernhardt, den Satiriker, Cartoonisten, Humoristen und Germanisten gewagt. Er veröffentlichte seine „Therapie“ 1986:
 KARIN und GERHARD verbringen seit Jahren ihren Urlaub in Italien im Landhaus eines gemeinsamen Bekannten. Frieden und Erholung zum Freundschaftspreis sucht das Ehepaar – sie Illustratorin, er Hochschullehrer – allerdings nicht irgendwo zwischen den Alpen und Sizilien, sondern in der Toscana, dem El-Dorado gestresster bundesrepublikanischer Intellektueller.
 Die Erholung fällt jedoch aus: Wenn sich die beiden nicht gerade selbst über Essensvorbereitungen oder sexistische Anspielungen in die Wolle kriegen, stören Traktorenlärm und Düngergestank die Sommerfrische. Ein schriftstellernder Amerikaner, der sich einquartiert hat, und ein unheimlich lockeres Pärchen trüben die vermeintliche Idylle zusätzlich. Dennoch wird es nicht laut, fliegen nie die Fetzen – man ist ja abgeklärt und hat mit dem Kopf alles im Griff. Bis zum Showdown…


Gerhard, Akademischer Rat     Thomas Pahl
Karin, Graphikerin      Julia Mitwollen
Victor, Schriftsteller      Klaus Schimpf
Florian, Fotograf     Ulf Manú
Sylvia, seine Begleiterin     Claudia Schuris
Bergmann, Redakteur     Jürgen Baumgarten
Dieter, Verhaltenstherapeut    Peter Northoff


Bühne, Tischlerei     Matthias Riske
Licht     Matthias Riske
Requisite     Matthias Riske, Ensemble
Ausstattung     Ensemble
Fotos     t&w

Regie     Thomas Ney


Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Frankfurt/M.


Eine Produktion des theater im e.novum e.V.

zum Pressespiegel bitte hier entlang