17. Dezember 2006 – 21. Januar 2007

Jugendensemble III

Geschichten aus 1001 Nacht
oder: Sindbad der Seefahrer lernt schwimmen


Regie: Jens Jakob und Dorothee de Place


Immer, wenn es zu lange ruhig bleibt und nichts Neues passiert, dann kribbelt es Herrn Sindbad aus Bagdad in den Füßen, und dann fährt er zur See. Und immer, wenn Herr Sindbad zur See fährt, dann geschieht etwas Unvorhergesehenes, und prompt landet er mitten in den gefährlichsten Abenteuern. Wie er es schafft, immer wieder sicher – und steinreich – nach Hause zurückzukehren, es ihn aber trotzdem nicht glücklich macht – oder doch? – das erzählt die schöne Scheherazade dem gelangweilten König Schahryar in 1001 Nacht, um ihn von seinen grausamen Machenschaften abzuhalten.
 Das Jugendensemble III nimmt diese über 2000 Jahre alte Tradition aus dem Orient auf und setzt die Geschichten von Sindbad, Scheherazade und Schahryar in einer temporeichen Mischung aus Schauspiel, Pantomime, Erzählen und Musik auf der Bühne in Szene.

“Das kann man doch gar nicht spielen!”
 … sagte eine der Jugendlichen im Mai, als wir die Geschichten aus 1001 Nacht zum ersten Mal lasen. “Das ist doch viel zu unrealistisch.”

Die Reisen des Sindbad sind in der Tat voller Urwesen, seltsamer Gestalten und unglaublicher Zufälle. Uns hat gerade diese überschäumende Fantasie fasziniert, die einzig aus der Lust zu Erzählen zu entspringen scheint.
 Wir fühlten uns dazu angestachelt, diese Geschichten so zu erzählen, dass sie in der Fantasie unseres Publikums ebenso lebendig würden.
 Der Titel spricht sowohl vom Stück als auch vom Prozess, den diese Gruppe durchlaufen hat. Wir haben dem Ensemble viel Raum für eigene Improvisationen gegeben, und damit sowohl Gestaltungsfreiheit als auch Verantwortung übertragen. Sie haben das “schwimmen ohne Flossen” gelernt, und unsere Erwartungen dabei noch übertroffen.
 Mit “Sindbad” hat diese Gruppe sich wirklich als Ensemble gefunden: ein Stück, in dem keiner und jeder die Hauptrollen spielt. Eine Ensemblearbeit, in der alle einander unterstützen und im Spiel bereichern – und gleichzeitig in ihren einzelnen Momenten glänzen
 Mit endloser Energie, reicher Fantasie und viel Spontaneität hat das JugendENSEMBLE 3 die scheinbar unspielbaren Erzählungen gemeistert und spielt jetzt eine rasante Vorstellung für Sie, wobei das Wort ENSEMBLE mit Recht groß geschrieben wird.
 Es ist uns eine Freude, Euch und Ihnen das Resultat unserer Schwimmübungen zu präsentieren. Wir wünschen viel Spaß mit Sindbad dem Seefahrer!!!
 Sindbad: Aber dann packte mich wieder der … äh …

1. Putzer: Wahnsinn?
Sindbad: Nein …
2. Putzer: Ehrgeiz?
Sindbad: Nein, es packte mich die … äh …
3. Putzer: Habsucht?
4. Putzer: Völlige Verblödung?
Sindbad: Nein, … die Abenteuerlust!



Auf der Bühne

Arne Bloch, Sascha Firtina, Michael Hausmann, Florian Henke, Greta Hoff, Charlotte Meixner, Sinje Monien, Che Noeres, Lea Pottek, Maiko Schaffrath, Lauritz Thomkins, Mattea Weihe, Pia Wiesner


als:

Sindbad, König, Wesir, Tochter, Scheherazade, Sindbad, Sklave, Schiff, Seemann, Klingel, Kannibale, Schaf, Sammler, Dorfbewohner, Sindbad, Marktverkäufer, Arbeiter, ´n anderer König, Jemand, Klanginstrument, Schneider, Chor, Frau, Sindbad, Tier, Putzfrau, Seemann, Schiffschrott, Alter, Wald, Vogel, Sindbad, Taxi, Steinewerfer, Kokosnuss-Sammler, Affe, Putzmann, fauler Seemann, Moderator, Wasserfall, Sindbad, und viele andere Rollen …


Hinter der Bühne

Bühne     Matthias Riske und Jens Jakob de Place
Programmlayout     Jürgen Baumgarten
Licht     Matthias Riske
Fotos     t&w
Kostüme     Ellen Scholz
Plakat     Christel Lottmann
Maske     Kirstin Rechten, Gina Baltrusch
Text     Dorothee de Place / Ensemble

Regie     Dorothee und Jens Jakob de Place


Eine Produktion des theater im e.novum e.V.

zum Pressespiegel bitte hier entlang