28. Juni 2008 – 5. Juli 2008

Erwachsenenensemble III

ParkScheinWelten

Regie: Jens Jakob de Place


In der Dämmerung wartet eine Frau auf ihren jungen Liebhaber. Eine Geschäftsfrau eilt zu ihrem Auto, stößt dabei mit einer großmäuligen Tänzerin zusammen. Schatten huschen an den grell beleuchteten Wänden entlang.
 Zwei mystische Wesen machen Kontakt zum Ticketautomaten, während eine ältere Frau ihren nicht ganz sauberen Geschäften nachgeht.
 Metal klirrt, Autos drehen auf.
 Zehn Personen sind im Parkhaus gelandet und treffen unerwartet, ungewollt und unbeholfen aufeinander. Kurze Begegnungen – die ihre Leben verändern?

Mit dieser Vorstellung geht das Ensemble III des theater im e.novum auf Exkursion in der Stadt. Die Spieler wagen sich aus dem bekannten Haus am Munstermannskamp hinaus, um mitten in Lüneburg, in dem Parkhaus am Rathaus, Theater zu spielen.
 Das Ensemble III hat für das Parkhaus eine außergewöhnliche Vorstellung kreiert. Inspiriert von der Architektur und der Atmosphäre des Gebäudes, ist ein bildliches Kammerspiel, ein Flechtwerk kleiner Begegnungen und mysteriösen Geschichten entstanden.
 Alle Vorstellungen fanden im Parkhaus am Rathaus (Am Graalwall) in Lüneburg statt. Treffpunkt für das Publikum war der Parkhauseingang (für Fußgänger) im Frommepark.


Auf der Bühne

Oma Horst     Imke Ruhland
Die Putzfrau     Katja Buchner
Die Diva     Christiane Worthmann
Die Nonne     Gerda Deneke
Der Ritter     Gerd Schmidt
Der Teenager     Sabrina Schneider
Zwei Außerirdische     Christian Schack, Bäbel Lippke
Die Ballerina     Hanna Schütz
Die Geschäftsfrau    Uta Schwarznecker


Hinter der Bühne

Kostüme     Ensemble – mit herzlichem Dank an Ellen Scholz
Szenenbilder     Ensemble
Plakat     Katja Buchner
Fotos     t&w
Text     Jens Jakob de Place und das Ensemble
mit diversen Zitaten u.a. von Beckett, Goethe und Schopenhauer

Regie und Gesamtleitung     Jens Jakob de Place


Wir bedanken uns ganz herzlich
bei der Lüneburger
Parkhaus und Parkraum-Verwaltungs GmbH



Eine Produktiond es theater im e.novum e.V.

zum Pressespiegel bitte hier entlang