15. November 2009 – 7. Dezember 2009

Kinderensembles III und IV

König Drosselbart
Weihnachtsmärchen nach den Brüdern Grimm
für das theater im e.novum bearbeitet von Margit Weihe


Regie: Margit Weihe, Alexander Krüger


Zickenterror im Schloss: Die junge, schöne und stolze Königstochter soll endlich heiraten, zu welchem Zweck ihr Vater die begehrtesten Prinzen, mutigsten Ritter und reichsten Herzöge eingeladen hat. Doch die widerspenstige Tochter denkt nicht im Traum daran, einen der Anwesenden zum Mann zu nehmen! Sie sind ihr zu dumm, zu klein oder sonst was und so will sie vor allem eines nicht: heiraten!
 Doch Hochmut kommt vor dem Fall: Weil die Prinzessin alle Bewerber abblitzen lässt und sich über die verliebten Herren lustig macht, verdonnert ihr Vater sie dazu, einen Bettler zu heiraten. Was sie nicht ahnt: In dem lumpigen Kostüm des vermeintlichen Bettlers steckt in Wahrheit der von ihr als „König Drosselbart“ verspottete, trotzdessen noch immer schwer verliebte junge Königssohn, fest entschlossen, sie erst aus dem harten Leben einer armen Bettlersfrau zu entlassen, wenn sie Bescheidenheit gelernt hat.
 Gelingt es ihm das stolze und überhebliche Herz der Prinzessin in ein liebendes und mitfühlendes zu verwandeln?

König Drosselbart, das Grimmsche Märchen, ist ein Märchen, gespielt von den Kinderensembles III und I, über Hochmut und Bescheidenheit, aber vor allem ist König Drosselbart eine Geschichte vom Liebenlernen, bei der ausnahmslos jeder über seinen Schatten springen muss!
 So hat nicht nur die Prinzessin zu lernen, sondern einiges auch noch der Drosselbart! Und wenn am Ende doch noch die richtige Märchenhochzeit steht, dann aus bewusster Entscheidung der beiden füreinander, denn „König Drosselbart“ wäre ein sehr mageres Märchen, wenn es nur darum ginge, Stolz und Hochmut zu demaskieren, zu vergelten und zu bestrafen.

Ja die Liebe kennt keine Grenzen
 Kennt kein arm und auch kein reich.
 Kennt kein groß und auch kein klein,
 Denn wichtig ist das Glücklichsein.

Drum dreh’n wir uns in wilden Tänzen
 Und wollen uns zusamm‘ ergänzen.
 Wolln das Leben gemeinsam meistern
 Und uns immer wieder begeistern.

Ob ein Bettler oder König
 Für die Liebe ist nichts zu wenig.
 Denn im Herzen wird entschieden,
 Ob sich zwei einander lieben.



Auf der Bühne

Prinzessin     Carlotta Karrasch / Lotta Horns,
 Neele Worthmann / Jovana Krispin
König Drosselbart     Niklas Winkelmann / Dominik Eisele,
 Jonathan Assmus / Anton Klement
Zofe 1     Hannah Sprenger / Julia Zobel
Zofe 2     Theresa Maiwald / Magali Eichhorn
König     Jakob Iptchiler / Merle Bieler
Kammerherr     Marlin Ernst / Lukas Richter
Freier 1     Nils Sonnenfeld / Charlotte Schreiber
Freier 2     Valentin Findeisen / Bernadette Brüssow
Freier 3     Emma Bruns / Flora Iptchiler
Freier 4     Morlynn Matzak / Hannah Sündermann
Freier 5     Lotte Pfeiffer / Franziska Feye
Obstfrau     Josefien de Leeuw / Line Ebsen Jambrecina
Eierfrau     Antonia Schneider / Sarah Rosiny
Messerfrau     Svea Kruk / Leonie Preuße


Hinter der Bühne

Kostümentwurf / Fertigung     Ellen Scholz
Kostümassistenz     Irene Dörries
Bühnenbildentwurf     Ricarda Lutz
Bühnenmalerei, Requisite     Kathrin Matzak
Werkstatt, Licht     Matthias Riske
Choreographie     Sonia Sanchez
Gesangsunterricht     Julia Knappe
Maske     Eunice Bracho, Ellen Scholz, Sonia Sanchez und viele freundliche Mütter
Liedtexte     Martin Klatte
Text     Margit Weihe
Musik     Ulf Manú
Fotos     t&w

Regie     Margit Weihe, Alexander Krüger




Eine Produktion des theater im e.novum e.V.

zum Pressespiegel bitte hier entlang