14. November 2010 – 6. Dezember 2010

Kinderensemble IV

Schneeweisschen und Rosenrot

Regie: Alexander Krüger, Margit Weihe



Schneeweißchen und Rosenrot wohnen mit ihrer Mutter allein im Waldhaus. Zwei Rosenstämme stehen vor der Tür: Schneeweißchen liest gern Märchen, und Rosenrot ist die wildere der beiden. Im Wald kennen sie sich gut aus.
Eines Winterabends klopft es an die Tür und ein Bär bittet um Einlass. Ein großer, schwarzer Bär. Den ganzen Winter über kommt er Abend für Abend und lässt sich den Schnee aus dem Pelz klopfen. Doch als es Frühling wird, muss er fort, um seine Schätze vor den bösen Zwergen zu schützen …
Welche Schätze? Und wieso jagt der Jäger ausgerechnet diesen Bären?
Und warum sagt der garstige Zwerg nicht danke, als ihm die Mädchen aus der Patsche helfen und ihm sogar das Leben retten?
Schneeweißchen und Rosenrot ist ein Märchen von Verwandlung, von zaubernden Zwergen, Freundschaft, Habgier, Gut und Böse: Und natürlich von der Auflösung in Liebe und Glück:

Wir wollen uns nicht verlassen.
So lange wir leben nicht.
Was das eine hat,
soll’s mit dem andern teilen.



Auf der Bühne

Schneeweißchen     Franziska Feye / Magali Eichhorn
Rosenrot     Charlotte Schreiber / Sarah Rosiny
Mutter     Anna Mensing / Bernadette Brüssow
Bär      Jonathan Assmus / Anton Klement
Prinz     Anton Klement / Jonathan Assmus
Jäger     Christopher Schmidt / Laurens Pein
Zwerg Grobwurz      Julia Zobel / Line Ebsen
Pucki     Lukas Richter / Flora Iptchiler
Hase 1     Neele Worthmann / Jovana Krispin
Hase 2    Merle Bieler / Leonie Preuße


Hinter der Bühne

Bühnenbild     Ricarda Lutz
Werkstatt/Licht     Matthias Riske
Bühnenmalerei     Kathrin Matzak
Kostüme     Ellen Scholz (Unterstützung: Irene Dörries)
Choreografie     Sonia Sanchez
Plakat     Christel Lottmann
Maske     E. Scholz, S. Sanchez, M. Barlag u. viele nette Mütter
Musik     Ulf Manú
Fotos     t&w

Regie     Alexander Krüger / Margit Weihe
Gesamtleitung     Margit Weihe


Eine Produktion des theater im e.novum

zum Pressespiegel bitte hier entlang