Mein wunder-voller Waschsalon

17. Oktober 2015 - 12. Februar 2016

Artur Brzenczyszczykiewicz ist stolzer Besitzer seines Waschsalons. Hier sind die Waschmaschinen keine Nummern, sondern heißen Anka, Krysia oder Danka. In „Arturs Waschsalon“ tummeln sich die seltsamstenKunden – und Artur hat für jeden ein Ohr – oder auch zwei. Doch nicht immer wird schmutzige Wäsche gewaschen: Bei Artur gibt’s Kaffee und polnischen Schnaps literweise, einsame Herzen finden zueinander, Ehestreitigkeiten werden in aller Öffentlichkeit ausgetragen, Modedesigner Guido Maria Bosss – mit 3 s! - plant eine Modenschau mit, auf, in, neben und unter Arturs Waschmaschinen. Die Logopädin Petra Klein hat ihre Praxis kurzerhand in den Waschsalon verlegt, der Möchtegern-Schriftsteller Theo, dessen literarische Ergüsse beim Rotieren der Wäschetrommeln ins Schleudern kommen, nutzt die Gelegenheit der Morgenstille im Waschsalon, um mit Edna im Summkreis zu meditieren.

Doch nicht immer ist das Pflegeleicht-Programm bei Artur angesagt: Bei der Staatsanwältin mit Juckreiz und Waschzwang, der „Chantal des Waschsalons“ Laura –Shirin, dem Anarchisten, den Artur auf den Waschmaschinen übernachten lässt und der übernervösen Helikopter-Mutter bleiben so manche Flecken hartnäckig!

Es bleibt zudem die Frage zu klären, was es mit der ominösen Dose auf dem Waschmittelregal auf sich hat. Die ist wirklich wunder – voll!