Edina Hasselbrink

Theaterpädagogin

Mit ungefähr sieben Jahren ergriff mich das Theaterfieber und seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen. So spielte ich in diversen Schultheatergruppen und Theater-AG’s. Beim Freien Theater Studio (Schwerin) erhielt ich im Alter von 16 Jahren erstmals Schauspiel-, Gesangs- und Tanzunterricht. Durch meine Berufsausbildung zur Buchhändlerin verschlug es mich im Jahre 1993 nach Bleckede und einige Jahre später nach Lüneburg. Auch in dieser Zeit blieb ich dem Theater treu und spielte bei den „Bleckeder Plattsnackers“ und im „Theater aus der Tabakfabrik“ (Lauenburg). Da mir das Spielen aber allein nicht ausreichte, nahm ich weiterhin privaten Schauspiel- und Sprechunterricht in Hamburg sowie Gesangsunterricht in Lüneburg. Im Jahre 2004 führte ich erstmals Regie und seitdem leite ich die Lauenburger VHS-Theatergruppe „Theater aus der Tabakfabrik“ in Zusammenarbeit mit Andreas Püst, später kamen noch die Geesthachter VHS-Theatergruppe „Bretterstürmer“ und der Jugendtheaterclub (Theater Lauenburg) hinzu. Da man aber nie ausgelernt hat und immer noch dazu lernen kann, begann ich 2008 eine Ausbildung zur Theaterpädagogin (BUT), die ich 2011 erfolgreich abschloss. Im Rahmen dieser Ausbildung erhielt ich die Aufgabe ein Theaterprojekt selbstständig zu leiten und zu dokumentieren und so führte mich mein Weg zum theater im e.novum. Margit Weihe gab mir die Möglichkeit eine Theaterwerkstatt im Rahmen meiner Projektarbeit durchzuführen. Dabei entdeckte ich, wie viel Freude mir die Theaterarbeit mit Kindern bereitet und so blieb ich dem theater im e.novum treu und leite seitdem regelmäßig Theaterwerkstätten. Wenn es meine Zeit erlaubt, stehe ich auch weiterhin mit viel Freude selbst auf der Bühne wie zuletzt bei „Loriot² -Szenen einer Ehe“ (Regie: Thomas Ney).